Terrigal Beach

Jeder, der an einen Ort, wo er mal für eine Zeit gelebt hat, zurück kommt, wird mir vielleicht zustimmen, dass das etwas besonderes aber auch seltsames ist. Terrigal Beach. Der Ort nahe zu Sydney, wo ich 2012 fast 2 Monate meiner „Frühpubertät“ (;D) verbracht habe, ist mein Ort der Erinnerung, an den ich wieder zurück gekommen bin. „Ursino“ ist der Name der Familie, die ich für eine Weile meine Familie genannt habe und die ich nun wieder getroffen habe! Das war ein besonderer, wenn auch recht seltsamer Besuch für mich. Die Geschäfte haben sich verändert, die Menschen sind älter geworden, Ben, mein kleiner Gastbruder, ist groß geworden und nun in seinem letzten Jahr an der Schule. Wenn ich an die Zeit zurück denke, die ich dort gelebt habe, kann man sich das wohl kaum vorstellen und doch ist vieles gleich geblieben. Es ist immer noch unfassbar schön am Strand entlang zu laufen und über die Felsen zu klettern, meinen Schulweg von der Busstation zu meinem „Zuhause“ nachzulaufen. Nochmal über das Schulgelände meiner Gastschule zu laufen, wo ich so viel gelernt und erfahren habe, und natürlich meine Familie wieder zu sehen. Viel hat sich verändert doch im Kern erkenne ich mein Zuhause und die Menschen wieder. Ich möchte gerne nochmal Danke sagen, dass ihr auch diesen Besuch wieder zu einem besonderen und schönen Erlebnis gemacht habt.

Danke an John, du warst mir ein großartiger Ersatzpapa.

Danke an Karin, dass du dich so großartig um mich gekümmert hast, obwohl ich bestimmt Reife habe missen lassen.

Danke an dich Ben, Hatte eine super Zeit mit dir und erst mal Respekt an dein Durchhaltevermögen beim kabbeln :D.

Danke an dich Anthony. Ich habe dich als kleiner Junge schon bewundert und tue es heute noch, dass du es doch tatsächlich geschafft hast dir endlich deinen Traum von einem eigenen Musikgeschäft zu verwirklichen.

Danke an dich Ingrid, dass du Alina und mich bei dir wohnen hast lassen und uns verwöhnt hast, als ob wir dir nicht nur Mühe gemacht hätten. Ich danke dir auch für die super Gespräche, die wir hatten, heute wie damals. Ich habe sie sehr genossen.

Danke an Emma, Erst einmal super vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast Alina und mich mit zu bewirten und zu kutschieren, aber auch für die lustigen Gespräche. Ich freue mich immer wieder dich zu sehen.

Danke auch an dich Nicki. Ich hoffe du weißt, dass ich es oft nicht schaffe meine Späße im Englischen so zu sagen, dass sie auch so ankommen, wie sie eigentlich gemeint sind.

Danke an dich Giorgia. Ich genieße die Gespräche immer sehr mit dir und würde mich natürlich sehr freuen, wenn du mich tatsächlich mal besuchen kommst! 😀 Ich bin stolz auf dich und bewundere dich, dass du schon jetzt eine sehr vernünftige und reife Frau bist.

Danke Sam du Haudegen 😀 (wenn das mal einer Übersetzen kann ^^) Ich verzeihe dir natürlich, dass du mich ein ums andere Mal beim Spiele spielen besiegt hast :D. Setz dich auch ja durch gegen all die Frauen um dich herum, aber bitte nicht gegen deine Mom! 😀

Danke an dich Olivia, du bist aufgedreht, wie ein Sportler mit Adrenalinkick, aber das lockert die Stimmung auf. Wenn du diese Art in den richtigen Momenten bis ins Alter beibehalten kannst. SPITZE 😀 ^^

Super schade natürlich, dass ich Phill und Luke nicht sehen konnte. Hoffe aber natürlich auch, dass es euch gut geht und ich euch vielleicht bald mal wieder sehe.

Viele Liebe Grüße an euch alle. Ich hoffe ich sehe euch bald mal wieder!

Nein das bin ich nicht. Das ist mein Papa 😀

Fynn hatte den selben Besuch 3 Jahre zuvor bei den Ursinos gemacht. Dies sollte eine Überraschung von mir zum Gebrutstag sein. Leider habe ich ihm das nie gegeben.
Sorry dafür Fynn 😀

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.