Erinnerungen

Erinnerungen. Man kennt es als eine neblige Masse im Hinterkopf, die je nach dem, wie sehr diese Erinnerung mit Emotionen verbunden ist, klarer oder eben doch recht wirr zu erkennen ist. Ich kann natürlich nicht behaupten, dass alles was ich erlebt habe in den letzten Monaten, in Sydney, in Perth, in Fremantle nicht mit Emotionen verbunden ist, aber dieses Mal sind es wohl die Fülle an Erlebnissen, was die Erinnerung für mich undurchsichtig und schwer zu greifen macht. Deshalb werde ich versuche mit Bildern deutlich zu machen, was Sydney ausmacht und so viele Menschen dieser Welt beeindruckt.

Im Jahr 2012 war ich schon Mal für fast 2 Monate in Sydney und habe eine Schule in Erina besucht und bei Freunden meines Vaters gewohnt.

Sydney. Nicht umsonst wird diese Stadt eine der schönsten Städte der Welt genannt. So bin ich auch bei diesem Besuch wieder beeindruckt von der Vielseitigkeit und Schönheit dieser Stadt. Je nach dem, ob man durch einen der großen Parks Sydneys, Ein Theaterstück im Opera House anschaut, die Habour bridge betrachtet, oder durch die vielen Viertel der Stadt schlendert. So entdeckt man viel, wenn man Sydney zu Fuß erkundet und am Ende führen logischerweise alle Wege zum Meer.

Meiner Freundin sagt Sydney nicht so zu wie ich gedacht habe, was jedoch sicher auch daran liegt, dass sie die Stadt unter dem Umstand kennen gelernt hat, dass sie nur dort war, um auf mich zu warten und auch das Au Pair recht enttäuschend verlaufen ist. Bei mir sind es sicher auch die Erinnerungen, die ich mit Sydney verbinden kann, obwohl ich sonst auch Alina`s Blick nachvollziehen kann. Sydney ist eine Business, und Tourismus Metropole, was die Stadt doch recht durcheinander und stressig wirken lässt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.